Bilder werden geladen...
Bilder werden geladen...

Wohnung 1625

Ein Familienheim im Baudenkmal

 

Was für eine Erscheinung: Hell und aufgeräumt ist dieser Flur einer Münchner Maisonette-Wohnung, mit Durchsichten in die angrenzenden Räume und einer spektakulären Wendeltreppe nach oben. Der architektonische Eyecatcher ist strahlend weiß mit dunkelbraunen Holzeinsätzen und einem passenden Handlauf. Unten betont ein geschwungenes Podest die Treppe, Lichtspots setzen die Wohnskulptur in Szene.

Lange war an der denkmalgeschützten Eigentumswohnung in einem Gebäudekomplex aus den 60er-Jahren nichts mehr getan worden. Die neuen Bewohner, eine 4-köpfige Familie, hatten die Immobilie von den Großeltern übernommen. Doch die 120 m2-Wohnung konnte dem Familienalltag nicht standhalten: Überall fehlte Stauraum, die Zimmer wirkten beengt, das Wohngefühl bedrückt. Birgit von Moltke und ihr Team lösten diese Lage durch gezielte Eingriffe in die Bausubstanz und ein ausgeklügeltes Interior-Konzept.

Zunächst wurde der Baukörper kernsaniert, die Elektrik und Heizung grunderneuert. Die funktionale Anordnung der Wohnung war schlüssig, nur die Bäder mussten vergrößert und im Obergeschoss ein extra Zimmer geschaffen werden. Damit letzteres möglich wurde, optimierte das Büro „von Moltke Innenarchitekten“ den Grundriss und ermöglichte so, dass ein Durchgangsraum zum ersehnten Kinderzimmer wurde und sogar noch Platz für ein Gästebad entstand.

Um Tageslicht durch die Wohnung fließen zu lassen, wurden massive Verblendungen demontiert und durch Glaselemente ersetzt. So kann man nun beispielweise vom Flur in den Wohn- und Essraum und zum Fenster hinaus ins Freie blicken. Das Lichtkonzept sieht aber auch eine vielseitige Beleuchtung vor: In Möbel integrierte LED-Bänder werden ergänzt durch akzentuierende Spots und atmosphärische Leuchten.

Aus Platzgründen kamen beinahe nur maßgeschneiderte Möbel in Frage: Auch bei deren Gestaltung legten Birgit von Moltke und ihr Team Wert auf eine smarte Aufteilung und Beleuchtung. So sieht der Schrank hinter dem Esstisch Fächer für Dekoleuchten vor; oder das Regal hinter dem Sofa, einen beidseitig-einsichtigen Bereich für das Aquarium.

Die Farbe Weiß gibt in dieser Wohnung den Ton an, wird aber kombiniert mit pudrigen Pastelltönen und Holz. So entsteht eine Behaglichkeit, die nie schwer ist und den neu gewonnen Raum atmen lässt.

 

Die Fakten:

Umbau und Sanierung einer ca. 120 m2 Dachgeschoss – Maisonette Wohnung. Sanierung der Bäder, Küche, Wohn- und Schlafräume. Schaffung eines zusätzlichen Kinderzimmers. Sondermöbel / Einbaumöbel; Garderobe, Treppenpodest, Einbauschränke Flur inkl. Waschmaschine, TV Bank, Anrichte, Raumteiler inkl. Aquarium, Küche, Badezimmermöbel, Kinderzimmermöbel, Sondermöbel Schlafzimmer

Projektfotos: Lucia Ludwig Photographie, München

Projekttexte: Janina Temmen, Amsterdam

Kunde

Private Bauherren

Fläche

130 m2

Fertigstellung

2018

Ort

München